Coaching mit dem Inneren Team

Dieses Seminar ist für Berater/innen und Trainer/innen gedacht, die mit dem Modell des Inneren Teams bereits arbeiten und es zur wesentlichen Grundlage von Beratung und Training machen wollen. Es baut unmittelbar auf dem Kurs Methoden des Inneren Teams auf. Hilfreich sind auch Erfahrungen mit erlebnisaktivierendem Coaching.

Qualifikationsziele

Das Seminar fördert die Fähigkeit des Beraters/Trainers,

  • einen Beratungsansatz zu realisieren, der sowohl das “Individuum im System” als auch das “System im Individuum” berücksichtigt und demzufolge auf einer zweifachen Erkundung des äußeren und inneren Kontextes aufbaut;
  • die Erhebung des äußeren Kontextes im Hinblick auf vier Dimensionen zu vollziehen und zu visualisieren: strukturell-systematisch, historisch-entwicklungsdynamisch, situativ (“Wahrheit der Situation”) und geographisch-territorial;
  • nach der Erhebung des inneren Kontextes (Inneres Team) eine Teamdiagnose vorzunehmen und eine entsprechende “Willkommensrede” derart zu halten, dass die Leistung einzelner Mitglieder in ihrem Ergänzungs- und Kooperationsverhältnis erkannt und gewürdigt wird;
  • nicht nur die kundige Erhebung und Erfragung zu leisten, sondern auch Stellung zu nehmen, “Farbe zu bekennen” auf allen vier Seiten des Kommunikationsquadrates, so dass im Beratungsdialog das Sich-Interessieren und das Sich-Zeigen in eine dynamische Balance geraten;
  • Lösungen zu erarbeiten, die dem Stimmigkeitsgebot folgen, d.h. sowohl wesensgemäß, als auch system- und situationsgerecht sind;
  • zur “inneren Teamentwicklung” beizutragen, z.B. durch Moderation innerer Turbulenzen, durch Auflösung innerer Pattstellungen, durch Integration innerer Außenseiter, durch Erkennen von Fehlbesetzungen oder durch Neueinstellung bei auftretenden Vakanzen;
  • insbesondere auch durch kundigen Umgang mit “inneren Widersachern” zu bewirken, dass aus innerem Gegeneinander ein Miteinander werden kann;

Arbeitsweise: Vorträge und Live-Demonstrationen im Plenum, Live-Beratungen in Kleingruppen mit verteilten Rollen (Protagonist, Kontexterkundung, Inneres-Team-Erkundung, weiterführende Beratung).

Vor- und Nachbereitung

Empfohlen wird die vorherige Lektüre von Miteinander reden 3, insbesondere Kapitel 6. Als Nachbereitung eignet sich Impulse für Beratung und Therapie, insbesondere Kap.1.

Download ausführliche Seminarbeschreibung


Anmeldung      Organisatorisches