Lebensthemen in Beratung und Training

In wohl jedem Coaching ist neben dem professionellen Anliegen implizit auch eine menschlich-existentielle Thematik berührt, ein Lebensthema besonderer Art, das darauf wartet, erkannt und bearbeitet zu werden. Implizites explizit zu machen: das ist ja ohnehin Aufgabe des Coachings!

Wenn der Berater ein Auge dafür hat, und wenn er sich ein wenig auskennt mit solchen Lebensthemen (Sinn und Erfolg, Glück und Krise, Narzissmus und Liebe, Motivation und Burnout, Abschied und Sterben, Einsamkeit und Dankbarkeit…) und sich als Kundiger und/oder als Mitsuchender einzubringen weiß, dann können Wissen und Weisheit zusammenkommen und das Coaching lebensphilosophisch fundieren und vertiefen. Der Coach soll nicht nur methodisch geübter Prozessmoderator sein, sondern er soll auch substantiell etwas zu sagen haben.

Eine wichtige und vielleicht auch erstaunliche Entdeckung in diesem Kurs wird sein, dass unseren kommunikationspsychologischen Modellen (Riemann-Thomann, Teufelskreis, Wertequadrat, Inneres Team) ein Potential für die Entdeckung und Bearbeitung von Lebensthemen innewohnt.

Weisheit ist nicht zuletzt eine Erntefrucht gelebten und reflektierten Lebens, daher sind besonders auch Senior-Trainer und Senior-Coaches eingeladen!

Qualifikationsziele

Der Kurs fördert die Fähigkeit des Beraters/der Trainerin,

  • ein waches Auge zu entwickeln für existentielle Lebensthemen, die hinter professionellen Fragestellungen stehen können;
  • solchen Themen mit Achtsamkeit zu begegnen, in einer Balance von Unerschrockenheit und Behutsamkeit;
  • eigene Lebensthemen aufzuspüren und so aufzubereiten, dass Erkenntnis und Weisheit als Frucht reflektierter Lebenserfahrung genutzt werden können;
  • über Lebensthemen in einer Weise zu sprechen, dass persönliches Erlebnis und sachliche Reflexion zusammenfinden. So dass eine für solche Themen aussichtsreiche Kommunikationsqualität entstehen kann, sowohl in der Fortbildung als auch in Beratung und Coaching;
  • die Kommunikationsmodelle dieser Fortbildungsreihe (Kommunikationsquadrat, Teufelskreis, Wertequadrat, Riemann-Thomann, Inneres Team) als heuristische Wegweiser für die Erschließung und Bearbeitung von Lebensthemen zu erkennen und zu nutzen;
  • bei akuten Lebensthemen und –krisen eines Gegenübers nicht nur zuhörend und klärungshelfend zu reagieren, sondern auch substantiell zu antworten, als „fortgeschrittener Lehrling“ der Lebenskunde und Lebensphilosophie.

Vor- und Nachbereitung
Ein Grundverständnis der folgenden Modelle wird vorausgesetzt: Kommunikationsquadrat, Riemann-Thomann, Teufelskreis, Inneres Team und Wertequadrat. Als Begleitlektüre eignet sich Kommunikation als Lebenskunst: Philosophie und Praxis des Miteinander-Redens.
Hinweise zur Nachbereitung bekommen Sie im Seminar.


Anmeldung      Organisatorisches